Familie

Ansprechpartner

Gabriele Krämer

Gabriele Krämer
Dipl.-Pädagogin, Geschäftsführerin, Fachberaterin, Jahrgang 1964

Mobil: 0151-61649076, kraemer@zep-ingelheim.de

Schon während meines Studiums habe ich ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem ich mit Studienkollegen Kinder und deren Familien in sozialen Brennpunkten betreut habe. Der Gedanke, Kindern in schwierigen Situationen helfen zu wollen, hat mich seither nicht mehr losgelassen.

Aus meiner Erfahrung, dass traumatisierende Erlebnisse tiefe Wunden hinterlassen, habe ich eine Ausbildung als Gestalttherapeutin für Kinder und Jugendliche am Fritz-Perls-Institut absolviert. Nachdem ich mehrere Jahre in einer Wohngruppe für Kinder und Jugendliche gearbeitet habe, leitete ich eine Tagesgruppe, die Kinder nach der Schule betreute und deren Familien beratend unterstützte.

1996 habe ich mit dem Aufbau des Bereichs „Sozialpädagogische Pflegestellen“ in Rheinland-Pfalz begonnen. Meine Ausbildung in systemischer Familienberatung und -therapie hat mich bei dieser Aufgabe sehr unterstützt. 2009 kam der Bereich „Bereitschaftspflege“ hinzu, den ich gemeinsam mit meiner Kollegin ausgebaut habe.

 

Sabine Wüst

Sabine Wüst
Dipl.-Sozialarbeiterin, Fachberaterin, Jahrgang 1965

Mobil: 0171-8337903, wuest@zep-ingelheim.de

Als Diplom-Sozialarbeiterin verfüge ich über mehr als fünfundzwanzig Jahre Berufserfahrung, u. a. mit Menschen mit psychischen Störungen und Suchterkrankungen. Seit über zehn Jahren arbeite ich jetzt in der Begleitung von Sozialpädagogischen Pflegefamilien und Bereitschaftspflege-Familien. Die Pflegefamilien darin zu unterstützen, den Kindern einen Raum zu geben, in dem sie Sicherheit, Geborgenheit und Getragen-Sein erfahren können, verstehe ich als Herausforderung, der ich mich immer wieder gerne stelle.

Meine Weiterbildung im Bereich der systemisch-, lösungs- und ressourcenorientierten Beratung hat meine Sichtweise auf meine Arbeit und meinen Umgang mit Menschen grundlegend geprägt.

Gerade Kinder und Jugendliche, die in ihrer Biographie bereits viel an Belastungen und Verletzungen erfahren haben, überraschen mich immer wieder, wenn sie mit ihrer Lust am Leben und ihrer Kraft sich den oftmals wirklich schweren Herausforderungen ihres Lebens stellen.

 

Maike Müller

Maike Müller 
Diplom-Sozialpädagogin, Fachberaterin, Jahrgang 1976

Mobil: 0151-21965235, mueller@zep-ingelheim.de

In meiner Arbeit als Diplom-Sozialpädagogin habe ich von Anfang an viele Erfahrungen in der Beratung und Unterstützung von Familien gesammelt. Große Bedeutung hat dabei für mich die psychosoziale Situation von Eltern besonderer Kinder.

Über zehn Jahre habe ich eingebunden in ein multiprofessionelles Team eines Sozialpädiatrischen Zentrums gearbeitet. In der Heilpädagogischen Frühförderung habe ich Kinder mit Behinderungen, Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensbesonderheiten behandelt und begleitet.

Besonders wichtig ist mir der Austausch mit den (Pflege-) Eltern, engen Bezugspersonen und dem Kind selbst, um die Situation eines Kindes einzuschätzen und eine adäquate Unterstützung zu planen. Dabei steht die Orientierung an den Stärken der Kinder und die Erschließung von Ressourcen der Familien im Mittelpunkt.

 

Verena Schmitz

Verena Schmitz
Sozialpädagogin M.A., Fachberaterin, Jahrgang 1989

Mobil: 0151-68859520, schmitz@zep-ingelheim.de

Als Sozialpädagogin konnte ich schon in verschiedenen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe Erfahrungen sammeln und Familien aus den unterschiedlichsten Kontexten kennenlernen. Bereits zu Studienzeiten beschäftigte ich mich mit Unterbringungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen, wodurch ich auch erste Kontakte zu Pflegefamilien herstellen konnte.

Meine Arbeit im Bereich der vollstationären Jugendhilfe, in einer Einrichtung für geflüchtete junge Menschen sowie im therapeutischen Wohngruppenbereich hat mir die Möglichkeit gegeben Kinder und Familien hilfreich in ihren individuellen Situationen zu unterstützen.

Menschen im Alltag zu begleiten und zu stärken ist mir ein besonderes Anliegen. Eine verlässliche und transparente Zusammenarbeit mit allen Beteiligten sowie eine wertschätzende Haltung, Authentizität und Herzlichkeit sind mir in meiner täglichen Arbeit besonders wichtig.