Familie

Kindliche Entwicklung von 0 bis 12 Jahren

Die kindliche Entwicklung verläuft in aufeinanderfolgenden Phasen. Die Bewältigung der jeweils aktuellen Phase ermöglicht den Eintritt in die nächste Phase mit wieder neuen Entwicklungsaufgaben usw. Dabei greifen die  Entwicklung des Ichs, der Bindungsfähigkeit, des moralischen Urteilens, der sozialen Kompetenzen etc. ineinandergreifen.

Dass Störungen von außen die Bewältigung dieser Aufgaben be- und auch verhindern können, liegt auf der Hand. Gerade Erfahrungen, die Pflegekinder machen, stellen häufig ‚Störungen‘ dar, die sich massiv auf die kindliche Entwicklung auswirken. Und vielen Pflegeeltern stellt sich tagtäglich die Frage, wie das Erleben und/oder das Verhalten des Pflegekindes einzuordnen ist. Braucht das Kind einfach noch Zeit, um aufzuholen oder ist eine Förderung, bzw. Unterstützung notwendig? Was können wir als Pflegeeltern tun?

Das komplexe Thema wurde von Frau Prof. Dr. Eva Schuster von der KH Mainz so aufbereitet, dass eine Teilnehmer nach einem langen Tag feststellte: "Schade, dass es schon vorbei ist!"