Familie

Irmela Wiemann: Kontakte zur Herkunftsfamilie - bis auf den letzten Platz ausgebucht

Belastung oder Chance?

Beides - Belastung und Chance! Aber viel mehr letzteres; das wurde deutlich in der Veranstaltung mit Irmela Wiemann.

Es gibt Pflegekinder, die vor, während und nach Besuchen ihrer Angehörigen zufrieden sind. Und es gibt Kinder, die unruhig werden, Ängste entwickeln oder in alte Schwierigkeiten zurückfallen. Wann müssen Besuche unterbunden werden und wann gefördert? Und was ist mit Kindern und Jugendlichen, die keine Kontakte zu ihrer Herkunftsfamilie haben?

Die Besuche dienen der Verarbeitung ihrer Wirklichkeit. Welche Hilfen brauchen Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung ihrer besonderen Situation? Was muss die Herkunftsfamilie, was müssen die Bezugspersonen der Kinder und Jugendlichen, was müssen die sozialen Fachkräfte leisten, damit Kontakte gelingen und für die Kinder befriedigend verlaufen? Diese Themen wurden angesprochen und soweit das in einer Tagesveranstaltung möglich ist, auch beantwortet. Deutlich wurde, was Pflegeeltern zu einem Gelingen der Kontakte beitragen können und wie wichtig dies für Pflegekinder ist.