Familie

Offizielle Eröffnungsfeier des Zentrum für Pflegefamilien (ZePI) e.V. am 24. März 2015

Am 24.03.2015 hat das Zentrum für Pflegefamilien Ingelheim im Stadtteilhaus Ober-Ingelheim seine offizielle Eröffnung gefeiert. Viele geladene Gäste aus Politik, Jugendämtern, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und der freien Wirtschaft erlebten eine lebendige und informative Feierstunde. Ursula Hartmann-Graham, Zweite Kreisbeigeordnete des Landkreises Mainz-Bingen, zeigte sich in ihrer Rede hocherfreut, dass sich bei ständig wachsenden Bedarfen im Pflegefamilienbereich ein Verein konstituiert hat, dessen Aufgaben sich genau mit diesem Thema befassen. Sie legte Wert auf die Feststellung, dass Sozialpädagogische Pflegefamilien mit einem erzieherisch oder pädagogisch qualifizierten Elternteil, als auch Bereitschaftspflegefamilien vor dem Hintergrund der zunehmend komplexeren Bedarfslage von Pflegekindern unverzichtbar geworden seien. Es sei ihr eine Herzensangelegenheit, diese Arbeit weiterhin zu unterstützen. Demnächst möchte sie Pflegefamilien in die Kreisverwaltung einladen, um allen eine Austauschplattform zu bieten.

In einer bewegenden Eröffnungsrede der Einrichtungsleiterin Gabriele Krämer wurde insbesondere auf die wertvolle, aber auch hochsensible Aufgabe als Pflegefamilie hingewiesen. Der gesellschaftspolitische Stellenwert von Pflegefamilien könne gar nicht hoch genug bewertet werden. Sie trügen entscheidend dazu bei, dass Kinder, die aus den verschiedensten Gründen nicht in ihrem Elternhaus aufwachsen können, im späteren Erwachsenenleben ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben führen können. Krämer wies darauf hin, dass Pflegefamilien, die sich für diese Aufgabe öffnen, sich auch verletzbar machen, indem sie Institutionen und Fachkräften zum Teil tiefen Einblick in ihre eigenen Familienstrukturen gewähren. Es sei aber genau dieser ‚Fingerabdruck‘ der Individualität von Familien, die diese Arbeit so wertvoll machen.

Ein angeregter Gedankenaustausch der Gäste ließ die Feierstunde ausklingen.